button

Fragen und Antworten

 Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. 

1. Was bedeutet der Name ora international?
2. Ist meine Spende steuerlich absetzbar?
3. Kommt meine zweckgebundene Spende auch an?
4. Wer kontrolliert den Umgang mit Spendengeldern bei ora?
5. Wie finanziert sich ora?
6. Wie hoch sind die Verwaltungskosten von ora?
7. Wie viele Mitarbeiter hat ora in Österreich?
8. Wie kann ich die Arbeit von ora unterstützen?

9. Welche Zahlungsmethoden sind möglich?
10. Wie geht ora mit dem Datenschutz um?

11. ora ist eine christliche Organisation? Müssen sich die Menschen bekehren, damit ihnen geholfen wird?
12. Wo arbeitet ora international Österreich?
13. Wohin gehen die Hilfstransporte und wie viele sind es pro Jahr?

FAQ zum Thema Patenschaften

1. Was bedeutet eine Patenschaft? 
2. Wer kann eine Patenschaft übernehmen? 
3. Wie kann ich eine Patenschaft übernehmen? 
4. Ist eine Patenschaft rechtlich verpflichtend? 
5. Wie viel kostet eine Patenschaft? 
6. Wie werden Patenschaftsbeiträge bezahlt? 
7. Besteht die Möglichkeit zu Briefkontakt? 
8. Sind Besuche möglich? 
9. Sind Sonderzahlungen oder Pakete möglich? 
10. Sind Patenschaftsbeiträge steuerlich absetzbar?


 


FAQ

 1. Was bedeutet der Name ora international?

Ursprünglich stand der Name ora für „Orphans, Refugees and Aid“ (Flüchtlings- und Waisenhilfe). Heute wird der Begriff als Eigenname verstanden. ora steht zudem im Lateinischen für „bete“, wie in dem bekannten Ausspruch „ora et labora“ (bete und arbeite).

nach oben...

 2. Ist meine Spende steuerlich absetzbar?
Ja. ora international Österreich ist beim BMF unter der Registrierungsnummer SO 1309 in der Liste der „Spendenbegünstigten Vereine” registriert und als Verein für mildtätige, Entwicklungs- und Katastrophenhilfe anerkannt.
 Wenn Sie Ihre Spenden an ora als Privatperson absetzen möchten, müssen Sie uns Ihren vollständigen Namen laut Melderegister sowie Ihr Geburtsdatum mitteilen, damit wir die Höhe Ihrer Spenden einmal jährlich verschlüsselt ans Finanzamt übermitteln können. Nur so können Sie ab 2017 Ihre Spenden absetzen. 

Spenden aus dem Betriebsvermögen werden weiterhin mit einer Spendenbestätigung bedankt. Dafür erhalten Sie als Firma/Betrieb von uns zu Jahresbeginn eine steuerlich abzugsfähige Zuwendungsbestätigung über alle im Vorjahr geleisteten Zahlungen.

nach oben...

 3. Kommt meine zweckgebundene Spende auch an?

Zielgerichtete Spenden werden unmittelbar für die Projekte eingesetzt, denen sie zugedacht sind. Wenn die eingehenden Beträge die Projektsumme übersteigen, fließen die Mittel in verwandte Maßnahmen und Projekte. So kommen alle Gelder, die Spender uns anvertrauen, ihrer Bestimmung entsprechend an.

nach oben...

 4. Wer kontrolliert den Umgang mit Spendengeldern bei ora?
Wir verpflichten uns, uns anvertraute Spendengelder effektiv und angemessen zur Erreichung unserer Ziele einzusetzen. Als gemeinnütziger und spendenbegünstigter Verein sind wir regelmäßigen Kontrollen und Vorschriften durch die Finanzbehörden unterworfen. Neben dem Vorstand und Beirat, die die Geschäftsführung kontrollieren, bestätigt ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer nach eingehender Begutachtung jährlich den satzungs- und zweckgemäßen Umgang mit Spendengeldern.

nach oben...

 5. Wie finanziert sich ora?
Die Finanzierung unserer Arbeit erfolgt durch Patenschaftsbeiträge, Geld- und Sachspenden von Einzelpersonen, Pfarren und Gemeinden, Vereinen und Firmen sowie durch Einnahmen von Flohmärkten oder Veranstaltungen. Durch die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen, Behörden, Vereinen und Firmen werden immer wieder Projekte oder Transporte gemeinsam mit diesen finanziert.

nach oben...

 6. Wie hoch sind die Verwaltungskosten von ora?
Dank des großartigen Engagements vieler ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen ist es uns möglich, mit geringem Aufwand Großes zu bewirken. Im Jahr 2015 lagen unsere Verwaltungskosten im Verhältnis zum Eingang an Geldspenden bei 3,3 Prozent. ora international hat sich verpflichtet, alle Spenden sparsam und unter strikter Beachtung der Zweckbindung zu verwenden.

nach oben...

 7. Wie viele Mitarbeiter hat ora in Österreich?
ora hat fünf Teilzeitangestellte, die sich um Verwaltung, Betreuung der Spender, Projektbetreuung, Patenschaften, Transportabwicklung, Logistik und Fundraising kümmern. Der Vorstand engagiert sich ehrenamtlich. Dass wir so viel bewegen können, verdanken wir der großen Zahl ehrenamtlicher Mitarbeiter in Österreich und Bayern, die bei weit über hundert Personen liegt.

nach oben...

 8. Wie kann ich die Arbeit von ora unterstützen?

Sie haben die Möglichkeit, regelmäßig oder einmalig für unsere laufenden Projekte zu spenden, eine Patenschaft für ein bedürftiges Kind zu übernehmen oder an unseren Aktionen und Veranstaltungen teilzunehmen und auf diesem Weg ora zu unterstützen. Werden Sie ein Botschafter für ora: Erzählen Sie Freunden, Verwandten und Bekannten über Ihre Erfahrungen. Sie können auch auf kreative Weise Geld für die Anliegen von ora lukrieren. Gleiches gilt, wenn Sie die Arbeit langfristig mit einem Testament fördern wollen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen auch persönlich, telefonisch oder über E-Mail zur Verfügung. Gerne senden wir Ihnen auch Informationen zu.

nach oben...

 9. Welche Zahlungsmethoden sind möglich?
Sie können online spenden oder auch auf dem herkömmlichen Weg per Zahlschein. Sie können den Betrag auf unser Spendenkonto überweisen, einen Dauerauftrag einrichten oder uns eine Einzugsermächtigung erteilen. Auch die Spendenfunktion auf dieser Homepage bietet Ihnen eine sichere, bargeldlose Spendenmöglichkeit.
Selbstverständlich können Sie auch einen Zahlschein von uns anfordern und auf dem herkömmlichen Weg eine Spende leisten.
Die Patenschaftsbeiträge können per Dauerauftrag oder mit einer Einzugsermächtigung bezahlt werden.

nach oben...

 10. Wie geht ora mit dem Datenschutz um?
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir garantieren Ihnen, dass wir persönliche Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeiten und sie nicht an Dritte weitergeben. Auch die jährliche Übermittlung Ihrer Spendensumme ans Finanzamt erfolgt verschlüsselt und entspricht den Datenschutzbestimmungen.

nach oben...

 11. ora ist eine christliche Organisation. Müssen sich die Menschen bekehren, damit ihnen geholfen wird?
ora baut auf christlichen Werten auf. Unser Ziel ist es, christliche Nächstenliebe praktisch werden zu lassen, uns für Gerechtigkeit einzusetzen und ganzheitliche Entwicklung für Individuen und Gemeinschaften zu ermöglichen. Deshalb sehen wir es als unsere Aufgabe, den physischen aber auch den intellektuellen, emotionalen und geistlichen Nöten der Menschen zu begegnen. Dennoch, Christsein ist keine Voraussetzung um Hilfe zu erhalten. Die Kinder und Familien die von ora unterstützt werden, sind unterschiedlichen Glaubens.

nach oben...

 12. Wo arbeitet ora international Österreich?
Das internationale Netzwerk von ora arbeitet in mehr als zwanzig Ländern weltweit. ora Österreich fördert derzeit Projekte und Partner in Haiti, Ghana, Uganda, Indien, Rumänien, Bulgarien, Moldawien und Albanien. Zusätzlich erreichen Hilfstransporte hilfsbedürftige Menschen in Rumänien und Albanien sowie in Ungarn, der Slowakei, Moldawien und Bulgarien.

nach oben...

 13. Wohin gehen die Hilfstransporte und wie viele sind es pro Jahr?
Hilfstransporte mit gespendeten Lebensmitteln, Kleidung, Maschinen und anderen benötigten Gegenständen gehen nach Albanien, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Moldawien und in die Slowakei. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 178 Hilfstransporte versendet. Die Transporte für Bulgarien ermöglichen es unserem Partner vor Ort, über 100 Menschen Second-Hand-Geschäften anzustellen und vielen Menschen einen sicheren Arbeitsplatz mit fairer Entlohnung zu geben. Die Empfänger der Lieferungen in den anderen Ländern sind ora-Partner, die unter den Ärmsten der Armen arbeiten. Transporte sind Teil unserer Projektarbeit und soll diese positiv unterstützen. 

nach oben...

 

FAQ zum Thema Patenschaften

 

1. Was bedeutet eine Patenschaft?

Eine Patenschaft ist Entwicklungshilfe auf persönliche Art. Für jedes Kind in unserem Patenschaftsprogramm suchen wir einen Paten. Patenschaft wird zur Partnerschaft, indem Sie mit dem sozialen Umfeld des Kindes bekannt gemacht und Sie von den Freuden, Problemen und dem Leben im Projektland erfahren. Konkret wird durch eine Patenschaft ein Kind und dessen Familie in ein umfassendes Versorgungsprogramm einbezogen, sodass Ernährung, Kleidung, medizinische Hilfe und Ausbildung gesichert sind. Das Kind spürt eine stete Verbesserung seiner Lebensqualität. Wir betreuen aktuell Patenschaften in den ora-Projekten in MoldawienHaiti, GhanaUganda und Indien. In Albanien vermitteln wir zur Zeit keine neuen Patenschaften, um die bestmögliche Betreuung der bestehenden Patenschaften zu gewährleisten.

nach oben...

 2. Wer kann eine Patenschaft übernehmen?
Jeder. Frauen und Männer können eine Patenschaft ebenso übernehmen, wie Schulklassen, Vereine oder Gemeinden. Auch Unternehmen bieten wir gerne die Übernahme einer Patenschaft an. Gerne stellen wir auch Ihren Kindern oder Enkeln eine Patenschaftsurkunde aus. Selbstverständlich werden wir niemals ein Kind mehr als einmal vermitteln. Wenn Sie sich für eine Gruppen- oder Firmenpatenschaft interessieren, bitten wir Sie, uns einen festen Ansprechpartner zu nennen. Dies erleichtert uns die Abwicklung des Zahlungsverkehrs und die Kommunikation mit Ihnen.

nach oben...

 3. Wie kann ich eine Patenschaft übernehmen?
Mit dem Besuch dieser Website sind Sie nur noch einen Schritt von der Übernahme einer Patenschaft entfernt. Ein Klick auf „Pate werden“ leitet Sie zu unserem Online-Formular weiter. Dort können Sie sich kostenlos und unverbindlich einen Vorschlag für ein Patenkind in einem Land Ihrer Wahl anfordern. Oder Sie teilen uns auf diesem Weg Ihre Bereitschaft mit, eine Patenschaft zu übernehmen. Geben Sie einfach Ihre Daten an und wir senden Ihnen per Post die gewünschten Unterlagen zu. Selbstverständlich können Sie auch telefonisch oder schriftlich einen solchen Patenschaftsvorschlag anfordern. Füllen Sie dann innerhalb von vier Wochen die mitgesandte Patenschaftserklärung aus und schicken Sie diese per Post oder Fax zurück an ora international. Sie erhalten umgehend Ihre persönliche Patenschaftsurkunde und wichtige Informationen rund um Ihre Patenschaft.

nach oben...

 4. Ist eine Patenschaft rechtlich verpflichtend?

Nein. Trotz Ihrer Unterschrift auf der Patenschaftserklärung gehen Sie keinerlei rechtliche Verpflichtung ein.
 Es sei auch gesagt, dass Sie jederzeit die Patenschaft ohne Angabe von Gründen kündigen können. Im Falle Ihrer Kündigung bemühen wir uns einen neuen Paten für das Kind zu finden.

nach oben...

 5. Wie viel kostet eine Patenschaft?

Der monatliche Beitrag für eine Patenschaft beträgt € 30. Mit diesem Geld wird die Grundversorgung (Lebensmittel, Kleidung, Ausbildung, medizinische Versorgung) des Kindes sicher gestellt und in sein Umfeld investiert. 100 % Ihres Patenschaftsbeitrages kommen Ihrem Patenkind zugute, indem wir in sein Leben, aber auch in die Infrastruktur und die Entwicklung seines Umfeldes investieren.

nach oben...

 6. Wie werden Patenschaftsbeiträge bezahlt?

Am einfachsten und am kostengünstigsten ist es für uns, wenn Sie uns eine Einzugsermächtigung (Lastschrift/Abbuchung) erteilen.
 Sie können auch den Patenschaftsbeitrag mit einem Dauerauftrag überweisen. Wichtig für die Zahlungsweise per Dauerauftrag ist die Angabe des Namens des Patenkindes sowie des Landes im Verwendungszweck. Sie können den Patenschaftsbeitrag monatlich (30 Euro), vierteljährlich (90 Euro), halbjährlich (180 Euro) oder jährlich (360 Euro) begleichen.

nach oben...

 7. Besteht die Möglichkeit zu Briefkontakt?

Ja. Gerne leiten wir Post an Ihr und von Ihrem Patenkind weiter. Wir sind sehr bemüht, Sie im Briefkontakt zu unterstützen. Gehen Sie bitte nicht von dem „österreichischen“ Postsystem aus. Oft haben die Dörfer, in denen die Kinder mit ihren Familien leben, keine Postadresse oder die Kinder können Briefe nicht selbst beantworten, um ihren Dank auszudrücken. So bitten wir um Verständnis für eventuelle Verzögerungen in Rückschreiben von Ihrem Patenkind. Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Kinder teilen wir Ihnen die genau Adresse Ihres Patenkindes nicht mit. Wir bitten auch, dass Sie Ihre eigene Adresse und auch E-Mail Adresse nicht in Briefen an das Patenkind erwähnen. Briefe an Ihr Patenkind werden von uns gesammelt und dann an ins Projektland geschickt, wo die Betreuer für die Verteilung der Briefe verantwortlich sind.

nach oben...

 8. Sind Besuche möglich?

Ja. Der Wunsch Ihr Patenkind persönlich im Projektland zu besuchen wird von uns unterstützt. Wir bitten Sie allerdings um eine rechtzeitige Anmeldung Ihrer Reise in das Projektland. Da ein Besuch aus Österreich in den Projektländern nicht alltäglich statt findet, ist es angebracht, die Familie Ihres Kindes über Besuchsabsichten zu informieren. Sie werden von Mitarbeitern vor Ort zu Ihrem Patenkind begleitet. Ein Besuch des Kindes bei dem Paten ist nicht möglich.

nach oben...

 9. Sind Sonderzahlungen oder Pakete möglich?

Ja. Sonderzahlungen für Ihr Patenkind beispielsweise zum Geburtstag oder zu Feiertagen sind jederzeit möglich. Allerdings werden Sonderzahlungen in den einzelnen Projekten unterschiedlich gehandhabt und es werden die Besonderheiten des Landes, in dem Ihr Patenkind lebt, beachtet. Daher sollten solche Zahlungen in Absprache mit unserem Büro erfolgen. So stellen wir sicher, dass Ihre Spende so effektiv wie möglich zum Wohle des Kindes eingesetzt wird.
 Geschenke sollen auf keinen Fall Neid unter den Kindern auslösen. Wichtig bei Ihrer Sonderzahlung ist die Angabe des Namens des Patenkindes sowie des Landes im Verwendungszweck.
Gerne nehmen wir auch Pakete für Patenkinder in Albanien entgegen, die wir im Rahmen unserer Hilfstransporte befördern. Aus Fairness zu anderen Patenkindern und aus finanziellen Gründen können wir nur ein Paket pro Kind im Jahr nach Albanien befördern. Es können keine Pakete nach Moldawien, Haiti, Indien, Ghana oder Uganda geschickt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

nach oben...

 10. Sind Patenschaftsbeiträge steuerlich absetzbar?

Ja. Genau wie alle anderen Spenden, sind auch Patenschaftsbeiträge steuerlich absetzbar. ora international Österreich ist beim BMF unter der Registrierungsnummer SO 1309 in der Liste der „Spendenbegünstigten Vereine” registriert und als Verein für mildtätige Zwecke, Entwicklungs- und Katastrophenhilfe anerkannt.
 Wenn Sie Ihre Spenden an ora als Privatperson absetzen möchten, müssen Sie uns Ihren vollständigen Namen laut Melderegister sowie Ihr Geburtsdatum mitteilen, damit wir die Höhe Ihrer Spenden einmal jährlich verschlüsselt ans Finanzamt übermitteln können. Nur so können Sie ab 2017 Ihre Spenden absetzen. 
Spenden aus dem Betriebsvermögen werden weiterhin mit einer Spendenbestätigung einmal jährlich bedankt.

nach oben...

 

 
Zum Anfang